Kirchenvorstandswahl - Kandidatenliste

Liebe Leserin, lieber Leser,

am 21. Oktober werden bayernweit die Kirchenvorstände in den evangelischen Gemeinden neu gewählt. Auf dieser Seite stellen sich Ihnen die KandidatInnen für die Kirchenvorstandswahl für diese Wahl ausführlich vor – wer sie sind, wofür sie stehen, wofür sie sich einsetzen möchten.
Es freut mich sehr, dass sich insgesamt 18 Frauen und Männer bereit erklärt haben, zur Wahl anzutreten, so dass diese auch tatsächlich eine Wahl sein kann.
Der Kirchenvorstand ist das wesentliche Gremium zur Leitung unserer Gemeinde – es ist an Ihnen, dieses Gremium durch Ihre Wahl zu bilden und zu legitimieren. Dazu haben Sie bis zu acht Stimmen (nicht häufelbar). So lade ich Sie ganz herzlich ein, sich ein Bild darüber zu machen, welche der Kandidatinnen und Kandidaten Sie mit der Aufgabe betrauen möchten, im Kirchenvorstand Verantwortung für St. Anna zu übernehmen. Im Rahmen und im Anschluss an den Gottesdienst am 16. September besteht außerdem die Möglichkeit, die KandidatInnen persönlich kennnen zu lernen und direkt mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Ihr
Pfarrer Thomas Hegner

Dr. Susanne Behnke

Mein Name ist Dr. Susanne Behnke, ich bin 54 Jahren alt und wohne mit meiner Familie seit fünf Jahren in Stadtbergen. Wir haben drei Kinder, von denen zwei in Anna konfirmiert wurden.

Mein Engagement in der St.-Anna-Gemeinde begann vor gut zwei Jahren mit Kirchenführungen, auch evangelische Stadtführungen kamen hinzu. Letztes Jahr wurde ich in den Anna-Kirchenvorstand berufen und konnte ich mich in die vielfältigen Aufgaben einarbeiten.

In den kommenden sechs Jahren möchte ich im Kirchenvorstand weiterhin für ein aktives Gemeindeleben tätig sein. Vielfältige Aufgaben liegen vor dem neuen Kirchenvorstand - die Flüchtlingsunterkunft braucht unseren Einsatz, die historische St.-Anna-Kirche mit ihrem vielfältigen geistlichen und kulturellen Angebot will betreut sein und St. Anna als aktive und aufgeschlossene Innenstadtgemeinde will gelebt werden und braucht unser Engagement. Hierbei würde ich mich gerne einbringen.

 

 

Johannes Bermpohl

 

Jg. 1969, verheiratet, zwei Kinder. Als Jurist arbeite ich in München bei der ev. Landeskirche. Ich bin derzeit Mitglied im Kirchenvorstand, was mir sehr viel Freude macht. Diese Arbeit möchte ich gerne fortsetzen.

Die Serie der Sanierungen soll jetzt mit den zwei Höfen abgeschlossen werden. Wichtig wird es sein, die neue Flüchtlingsunterkunft auf dem Kirchengelände gut zu begleiten. Im Kirchenvorstand möchte ich daran mitarbeiten, dass St. Anna eine lebendige Innenstadtgemeinde bleibt, die Kontakt zu ihren Mitgliedern hält und ihre geistlichen und diakonischen Aufgaben mit Freude und Vertrauen erfüllt.

Birte Boullay

Seit meinem ersten Besuch 2012 hat St. Anna für mich beständig an Bedeutung gewonnen: durch die Gottesdienste, den Madrigalchor, die Taufen meiner Kinder, die Minigottesdienste und die Krabbelgruppe, die ich seit bald drei Jahren leite.

Ich habe bis zur Geburt meines ersten Sohnes Englisch und Geschichte unterrichtet. Momentan betreue ich meine Kinder zu Hause.

Mein ehrenamtliches Engagement würde ich gerne um die Mitarbeit im Kirchenvorstand ausweiten. Ich erlebe diese Gemeinde als Ansammlung von aufgeschlossenen und anteilnehmenden Menschen, die sich durch etwas verbunden fühlen – an diesem „Etwas“ möchte ich gerne mitwirken.

Thorsten Braunbarth

Mein Name ist Thorsten Braunbarth, ich bin 45 Jahre alt, habe Germanistik, Theologie und Kunst in Augsburg und Nürnberg studiert und arbeite als Kunstpädagoge am Gymnasium. Mit dem was ich bin und was ich tun kann, mit meinem Denken und meinen Fähigkeiten möchte ich am Gemeindeleben in St. Anna mitarbeiten und zu dem beitragen, was unser Leben trägt. In den vergangenen sechs Jahren habe ich im Kirchenvorstand vor allem den Gemeindebrief mitgestaltet und mich im Kunstausschuss mit den Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in St. Anna beschäftigt.

Dr. Christian Dietrich

Mein Name ist Christian Dietrich, ich bin 57 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Töchter. Seit 2001 bin ich als Professor an der Hochschule Ulm tätig und in Augsburg lebend. Wir wohnten zunächst im Thelott-Viertel, und obwohl wir mittlerweile nach Pfersee umgezogen sind, fühle ich mich sehr der Kirchengemeinde von St. Anna verbunden.

Durch meine Mitarbeit im Kirchenvorstand möchte ich dazu beitragen, dass unser Glaube nach innen wie nach außen als eine Kraft wahrgenommen wird, die uns hilft, die Herausforderungen unserer Zeit zu lösen. Außerdem möchte ich mich dafür einsetzen, dass unsere wunderschöne St. Anna Kirche auch zukünftig ein Ort lebhaften Gemeindelebens und der Kirchenmusik bleibt.

Barbara Duile

Ich bin 55 Jahre alt, verheiratet und selbständig als Physiotherapeutin tätig. Da mir St. Anna über die Jahre zur geistlichen Heimat geworden ist, möchte ich gerne, basierend auf meinem christlichen Glauben, aktiv zum Gemeindeleben in seinen vielfältigen Möglichkeiten, seien sie geistlicher oder praktisch organisatorischer Art beitragen.