Kunstpreis der Landeskirche für den Lutzenberger-Altar (11. Oktober 2013)

Am 11. Oktober hat die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern dem Ehepaar Lutzenberger für den Altar und den Ambo, den die beiden für St. Anna angefertigt haben, den alle drei Jahre vergebenen und mit 5000 Euro dotierten Kunstpreis verliehen.

In seinem Grusswort betonte Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, wie der Kirchenraum durch die Beweglichkeit der beiden Prinzipalia erweitert und neu erschlossen wird, wie Altes und Bekanntes nun in neuem Licht erscheint. Prof. Dr. Peter Steiner würdigt in seiner Laudatio besonders Farbe und Form des Altars - das Rot, das wärmt, kräftigt, liebt, erleuchtet und verschönt, das liegende Kreuz, das einem ganzen nach Osten fliehenden Raum in der Mitte Einhalt gebietet und ihn ganz wörtlich dadurch re-form-iert.

Wir freuen uns sehr für Susanna und Bernhard Lutzenberger, und über ihren Altar, der, so geht es vielen, in der Zeit seines Hierseins zu einer Mitte unserer Kirche geworden ist.