Geschichte ab dem 20. Jahrhundert

St. Anna in den Kriegstagen des 2. Weltkrieges

In den schweren Luftangriffen auf Augsburg am 25. und 26. Februar 1944 wurde auch die St. Annakirche schwer getroffen. Oberkirchenrat Wilhelm Bogner (Dekan in Augsburg und 1. Pfarrer an St Anna von 1937 bis 1945) schreibt in seinem Tagebuch aus dieser Zeit: >> weiterlesen

Die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre

Am 31. Oktober 1999 wurde in St. Anna die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre verabschiedet. Diese gemeinsame Erklärung zwischen dem Lutherischen Weltbund und dem Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen, die zunächst in beiden Kirchen auf großen Widerstand stieß, hält fest, dass die Lehre von der Rechtfertigung, die das Kernstück lutherischer Theologie ist, nicht kirchentrennend ist.

Pfarrer Peter Thorn, damals Pfarrer an St. Anna, erinnert sich: >> weiterlesen

450jähres Jubiläum des Augsburger Religionsfrieden

Am 25. September 2005 hat die Stadt Augsburg den 450sten Jahrestag des Augsburger Religionsfriedens mit einem feierlichen Festakt begangen.

Der Auftakt diese Festaktes war ein ökumenischer Gottesdienst in der St. Annakirche mit Predigten des Ratsvorsitzenden der evangelisch Kirche Deutschlands Bischof Dr. Wolfgang Huber und des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Kardinal Karl Lehmann. >> weiterlesen